The Secret  Das Geheimnis

Lernen Sie The Secret – Das Geheimnis kennen und erfahren Sie, wie Sie Ihr Leben ganz einfach selbst in die Hand nehmen und genau die Dinge anziehen können, die Sie möchten.

Schöpfen Sie Ihr volles Potenzial aus!

Haben Sie gewusst, dass Sie Ihr gesamtes Leben selbst steuern und es genau in die Richtung lenken können, die Ihren Vorstellungen entspricht? Der Schlüssel zu einem solchen glücklichen und erfüllten Leben liegt bereits in Ihnen. Beschäftigen Sie sich mit The Secret – Das Geheimnis, werden Sie schnell verstehen, über welches enorme Potenzial Sie verfügen, das bisher größtenteils brachgelegen hat. Lernen Sie, es zu nutzen, und werden Sie ein bewusster und glücklicher Mensch!

The Secret: vielseitig und jahrtausendealt

Bereits Gelehrte aus unterschiedlichen Epochen wussten um die gewaltige Kraft des Gesetzes der Anziehung, das bereits seit langer Zeit existiert. Dazu gehörten Platon, Beethoven, Shakespeare und Einstein. Bisher haben aber nur wenige Menschen erkannt, welchen Einfluss diese Lehren auf ihr eigenes Leben nehmen können. The Secret bringt Ihnen diese jahrtausendealten Gesetze näher und zeigt Ihnen anschaulich, wie Sie diese auf sich selbst anwenden können – ganz einfach und ohne Vorkenntnisse.

Abendfüllend im Breitbandformat

Dieser Dokumentarfilm in Spielfilmlänge stellt Ihnen The Secret – Das Geheimnis in seinen Grundzügen vor und lässt zahlreiche Experten auf dem Gebiet der Selbstverwirklichung zu Wort kommen. Jack Canfield, Bob Proctor und John Assaraf sind nur einige der auch hierzulande bekannten Namen, die davon erzählen, was Das Geheimnis ist und wie es sich auf ihr eigenes Leben ausgewirkt hat.

Das ist Ihre The Secret – DVD im Detail

Der Dokumentarfilm hat eine Länge von ca. 92 Minuten und ist in den Sprachen Deutsch/Englisch verfügbar. Auch weitere Titel von Rhonda Byrne sind bei uns erhältlich.


 

Der Hundertjährige

der aus dem Fenster stieg und verschwand

Allan Karlsson hat keine Lust auf das Feiern seines 100. Geburtstags und verschwindet klammheimlich aus dem langweiligen Altersheim in Pantoffeln und mit nur ein paar Münzen in der Tasche. Am Busbahnhof kommt er zufällig an einen Koffer voller Geld und macht sich ohne bestimmtes Ziel auf die Socken. Er findet neue Freunde und muss sich aber auch mit nicht gerade charmanten Ganoven auseinandersetzen. Auf Umwegen gelangt er nach Bali, wo er es sich unter Palmen gut gehen lässt. Mit 100 ist schließlich noch lange nicht Schluss.
Adaption von Jonas Jonassons internationalem Bestseller mit dem typisch schwedischen Fingerspitzengefühl für schwarzen Humor und absurde Situationen auf der Leinwand. 

Autoreninfo

Jonas Jonasson, geb. 1962 im schwedischen Växsjö, arbeitete nach seinem Studium in Göteborg als Journalist unter anderem für die Zeitungen Sm†landsposten und Expressen. Später gründete er eine eigene Medien-Consulting-Firma. Doch nach 20 Jahren in der Medienwelt verkaufte er alles und zog in den schweizer Kanton Tessin, wo er sich seither mit Blick auf den Luganersee dem Schreiben widmet. 


 

Sein letztes Rennen

Paul Averhoff will seinen Traum verwirklichen

Paul Averhoff (Dieter Hallervorden) hat 1956 als Marathonläufer olympisches Gold geholt. Er war eine Legende. Doch jetzt, im Alter, müssen Paul und seine Frau Margot (Tatja Seibt) nach vielen glücklichen Jahren von Zuhause ausziehen und ins Altenheim. Ihre Tochter Birgit (Heike Makatsch) fliegt als Stewardess um die Welt und kann sich nicht mehr kümmern. So findet sich Paul auf einmal zwischen Singekreis und Bastelstunde wieder - und fühlt sich wie scheintot. Das soll es nun gewesen sein? Nicht mit Paul! Er holt seine alten Laufschuhe hervor und beginnt im Park seine Runden zu drehen. Anfangs schleppend und jämmerlich, dann immer schneller - fest entschlossen, einmal noch einen Marathon zu laufen. Margot ist alles andere als begeistert, lässt sich aber überreden, ihn wie früher zu trainieren. Doch seine Mitbewohner erklären ihn für verrückt - und der Heimleitung ist Paul ein Dorn im Auge, weil er mit seiner Eigenwilligkeit die zeitlich genau abgestimmten Abläufe durcheinander wirbelt. Dann aber taucht ein altes Foto von Pauls Olympiasieg auf - und seine Mitbewohner erinnern sich an den Helden von einst. Als er auch noch ein Rennen gegen den jungen Pfleger Tobias (Frederick Lau) gewinnt, schlägt ihre Zurückhaltung in Begeisterung um, sie feiern mit ihm und feuern ihn an. Und entdecken mit ihm das Gefühl, dass auch für sie das Leben noch nicht ganz vorbei ist. Paul zieht sein Training durch - Runde für Runde, Tag für Tag, immer weiter, wie er sich geschworen hat. Denn er will seinen Traum verwirklichen, für sich selbst, für Margot, für seine Tochter Birgit, und für all die anderen, denen er es beweisen möchte 

Autoreninfo

Heike Makatsch, geboren 1971, ist heute eine profilierte Kino- und Fernsehschauspielerin. Mehrfache Auszeichnungen, u. a. 2004 den Bambi (Fernsehproduktion 'Das Wunder von Lengede'), den Grimme-Preis, die Goldene Kamera und den Bayerischen Fernsehpreis. In den vergangenen Jahren hat sie journalistische Beiträge für das "jetzt"-Magazin, "Neon" und die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" verfasst. Die Autorin lebt in Berlin.Tatja Seibt, geboren 1944 in Breslau, Schauspielerin. Sie hatte Engagements an vielen deutschsprachigen Bühnen. Von 1986 bis 1993 war sie Ensemblemitglied am Berliner Schiller-Theater. Als Filmschauspielerin wurde sie durch ihre Rolle der Cosima Wagner in "Wahnfried" bekannt. Sie ist außerdem regelmäßig in TV-Serien wie "Tatort", "Polizeiruf 110" u.a. zu sehen. Tatja Seibt ist eine beliebte Hörbuchsprecherin. 


 

Mehr interessante Inhalte finden Sie unter https://der.erfolgscoach.de/